Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


O-Sensei Morihei Ueshiba (1883 - 1969)
(Begründer und Großmeister)


Meister Morihei Ueshiba


(der Vorname Morihei bedeutet wörtlich "unendlicher Friede") wurde 1883 in einem kleinen japanischen Fischerort namens Tanabe geboren. Obwohl mit einer Körpergröße von nur 1,55 m ausgestattet, fiel er schon in jungen Jahren als begabter Kampfkünstler auf. Er übte sich in den verschiedensten japanischen Kampfstilen von Sumo bis Schwertkampf.
Einen großen Einfluss erfuhr seine Technik 1915 bis 1919 durch den Unterricht bei Meister Takeda in dessen Nahkampf-Stil mit dem Namen "Daito".
In den folgenden Jahren entwickelte Ueshiba seinen eigenen Stil, den er zunächst in den 20er Jahren Daito-Ryu-Aikijutsu nannte.
In den 30er Jahren wurden Ueshiba und sein Aiki-Budo in Japan zunehmend berühmter, und er eröffnete Übungsräume in der Hauptstadt Tokyo.
1942 zog er sich unter dem Einfluss des zweiten Weltkrieges wieder aufs Land zurück, nach Iwama, einem kleinen Ort 150 Kilometer nördlich von Tokio.
Da er sich vor und während des Krieges sehr um Distanz zum japanischen Militär bemühte, erlaubte man ihm schon bald nach Kriegsende, wieder einen normalen Trainingsbetrieb aufzunehmen.

Seine Kampfkunst, die er seit dieser Zeit AIKIDO nannte, wurde in den 50er Jahren auch außerhalb von Japan bekannt.

1969 starb Ueshiba im Alter von 86 Jahren. Sein AIKIDO hat er bis zu diesem Zeitpunkt stetig betrieben und weiterentwickelt.

Schüler von Meister Ueshiba begannen schon in 50er Jahren, Aikido über die ganze Welt zu verbreiten.
Da Ueshiba sein System nie besonders stark formalisierte und ständig änderte, entstanden mit der Zeit, insbesondere nach seinem Tode, verschiedene AIKIDO Stilrichtungen.

In Deutschland etablierte sich diese Kampfkunst erst Mitte der 60er Jahre.

In den 70er und 80er Jahren wuchs der Bekanntheitsgrad, wenn er auch weit hinter den wettkampforientierten Stilen Judo und Karate zurückblieb.



AIKIDO in Bayreuth


Die AIKIDO-Sparte des PosT-SV Bayreuth besteht nun seit Juni 1995 und umfasst zur Zeit ungefähr 40 Mitglieder. Gegründet wurde sie von zwei Studenten der Universität Bayreuth.

Unsere AIKIDO-Gruppe ist Mitglied der Sektion Jiyu-Ryu-AIKIDO im Fachverband für AIKIDO Bayern. Jiyu-Ryu-AIKIDO ist eine Stilrichtung mit sehr dynamischen, großen und runden Bewegungen und ist stiloffen.

AIKIDO ist für Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer gleichermaßen geeignet.
Der Einstieg für junge als auch ältere Interessierte ist jederzeit möglich.
Wir kennen keinen Wettkampf, keine Alters- oder Gewichtsklassen und bieten eine lockere, sportliche sowie persönliche Trainingsatmosphäre.
Nicht das Siegen steht im Mittelpunkt, sondern das gemeinsame Lernen und die Fähigkeit sich selbst zu beherrschen.
Unsere Trainingsstunden beginnen mit einer umfassenden Funktionsgymnastik, Atem- und Fallübungen. Durch Lockerung, Kräftigung und Dehnung der Muskulatur wird die allgemeine Fitness gefördert, Verletzungen vorgebeugt und der Körper auf das anschließende Techniktraining vorbereitet.

Ein spezielles Kindertraining können wir zur Zeit leider nicht anbieten.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü